Oeko-Katzensreu: Nachhaltig, Umweltfreundlich, Sparsam im Verbrauch


Nov 24 2007

Einstreu Alternativen

Geschrieben von

Katzen und Ihren Besitzern steht im Allgemeinen eine relativ große Auswahl an Katzenstreu, Katzenklumpstreu, Naturklumpstreu oder Naturkatzenstreu zur Verfügung. Trotzdem gibt es immer wieder auch Katzenbesitzer, die Sand, Sägespäne, Zeitung oder ähnliches in die Katzentoilette legen. Dieser Streuersatz ist allerdings nicht zu empfehlen, da er weder den Bedürfnissen einer Katze gerecht wird, noch in irgendeiner Weise gegen Geruchsbildung wirkt. Außerdem verteilen sich besonders Sand und Sägespäne schnell um die Katzentoilette. Besonders Sägespäne bleiben gern mal am Fell von Katzen und anderen Tieren hängen und werden so in der ganzen Wohnung verteilt.

Noch vor einigen Jahren war es üblich, Zeitungen als Ersatz für Katzenstreu zu nehmen. Eine Dauerlösung kann das aber auf keinen Fall sein. Zeitungen weichen schnell durch und es bilden sich Pfützen, die Katzen gar nicht gern mögen, schon gar nicht in ihrem Katzenklo. Darüber hinaus kommen Zeitungen dem Bedürfnis nach Verscharren der Exkremente in keiner Weise entgegen. Außerdem entwickelt sich schnell ein beißender Ammoniak-Geruch, da in Zeitungen nichts ist, was Geruch tilgend wirken könnte.

Auch Sand, wie er beispielsweise bei Vögeln gern und oft als Einstreu verwendet wird, ist ebenfalls nicht empfehlenswert für den Einsatz als Katzenstreu. Er verteilt sich schnell, klebt an den Pfoten und nimmt den entstehenden Geruch nicht sehr gut auf.